REISEN

All Access: So arbeitet Travador in München

Travador grüne Lounge
Heute bei All Access: Ein Besuch bei Travador in München. (Foto: Travador)
geschrieben von Marinela Potor

In unserer Reihe „All Access“ öffnen wir für euch die Bürotüren der Mobilitätsunternehmen dieser Welt. Diesmal sind wir in München zu Gast bei Travador, dem Online-Anbieter für Kurzreisen. 

Reiseportale im Internet gibt wie Sand am Meer. Was Travador aber so besonders macht: Das Unternehmen hat sich auf Kurzreisen und Wochenendtrips spezialisiert. Ein Nischenmarkt, mit dem Travador sehr erfolgreich ist. Das Portal verzeichnet über zehn Millionen Besucher.

Doch während Travador seine Nutzer in alle Welt reisen lässt, hat sich das Unternehmen die Welt zu sich ins Büro nach München geholt.

Hereinspaziert: So arbeitet Travador in München

Das Büro erstreckt sich über sieben Räume und 780 Quadratmeter. Das ist durchaus geräumig für 32 Mitarbeiter. Doch den Platz wissen sie gut zu nutzen.

Jedes Team bekam ein Budget für die eigene Abteilung. Damit konnten sich die Mitarbeiter ihre Räumlichkeiten ganz nach ihrem Geschmack einrichten. Und das haben sie getan!

Heraus kamen: Wellness-Oasen, Strandfeeling, eine Alpenhütte und sogar ein Dschungel. Das passiert offenbar, wenn ein Reiseunternehmen ein Büro gestaltet. Wie das genau aussieht, schauen wir uns auf unserem Rundgang durch das Office von Travador an.

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Marinela Potor

Marinela Potor ist Journalistin auf Weltreise und Chefredakteurin vom Mobility Mag. Seit 2013 hat sie keinen festen Wohnsitz mehr und schlägt sich als digitale Nomadin um den Globus.

KOMMENTIEREN