REISEN

Tötet Corona das Auto? Diese Automarken sind am meisten eingebrochen!

Die Corona-Krise hat uns alle vor ganz neue Herausforderungen gestellt. Aber es gibt Branchen, die besonders stark unter der Pandemie leiden: die Autobranche beispielsweise. Kaum einer kauft aktuell noch neue Autos. Bei welchen Automarken in Deutschland die Krise aktuell am deutlichsten spürbar ist, zeigen wir dir heute.

Im wahrsten Sinne des Wortes hat die diesjährige Pandemie die Autohersteller völlig ausgebremst. Zahlreiche Werke mussten schließen oder haben Kurzarbeit für ihre Angestellten beantragt.

Im europäischen Vergleich sind die Einbrüche in der Automobilbranche in Italien und Spanien derzeit am stärksten. Hier ist der Absatz um 97 Prozent eingebrochen, gefolgt von Frankreich mit 88 und Deutschland mit 66 Prozent. Doch welche Automarken trifft es besonders hart?

Das Kraftfahrbundesamt hat die Fahrzeugneuzulassungen aus dem ersten Halbjahr 2020 mit den Vorjahreszahlen verglichen. Wir zeigen dir, bei welchen Automarken die Verkäufe am meisten eingebrochen sind.

Platz 10: Jaguar

Auf dem zehnten Platz liegt Jaguar mit einem Einbruch von 15,5 Prozent im 1. Halbjahr von 2020.

Jaguar i-Pace

Platz 10: Jaguar. (Foto: Jaguar)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Andrea Keller

Andrea arbeitet neben ihrem Studium in einer Kölner Online-Agentur und als freie Journalistin für Tageszeitungen sowie Blogs. Ihre Themenschwerpunkte sind neben Social-Media vor allem Politik, Gesellschaft, Sport und Reisen.

2 Kommentare

KOMMENTIEREN