Anzeige Future

Was autonomes Fahren und Hosting gemeinsam haben

Autonomes Fahren
geschrieben von Mittwald Hosting

Alle Welt spricht von selbstfahrenden Autos, die ohne einen Griff ans Lenkrad von A nach B kommen. Zweifelsohne gibt es eine spannende Entwicklung in diesem Bereich. Vieles von dem, was wir an autonomen Fahrzeugen schätzen, finden wir übrigens auch im Bereich des Hostings. Mittwald CM Service, der Agenturhoster aus dem westfälischen Espelkamp, zeigt Parallelen auf. Du denkst „So viele Ähnlichkeiten kann es gar nicht geben“? Aufgepasst. 😉

Vom Rad bis zum Tesla: Auch Hosting hat eine Entwicklung hinter sich

Es ist noch gar nicht so lange her, dass Hosting nur für echte „Techies“ möglich war. Es gab einfach zu viele Dinge rund um die Konfiguration zu beachten. Es wurde viel Fachwissen vorausgesetzt und Laien sahen sich schnell überfordert.

Die ersten Autos waren ebenfalls wenigen vorbehalten und nichts für den „durchschnittlichen“ Bürger. Heute kann beinahe jeder Auto fahren – und sprechen wir von gänzlich autonomen Fahren, wird es bald auch Kindern möglich sein.

Auch Hosting entwickelt sich Jahr für Jahr weiter und bringt nicht nur mehr Leistung, sondern auch mehr Benutzerfreundlichkeit. Webseiten mit wenigen Klicks aufsetzen, einfach mal Accounts kopieren oder unkompliziert Aktualisierungen durchführen lassen. Das und vieles mehr gehört bereits jetzt zum modernen Hosting.

Viel Begeisterung – aber nur wenig Wagnis

Würdest du sorglos in ein autonom fahrendes Auto steigen und bei über 160 km/h auf der Autobahn das Lenkrad loslassen? Viele wünschen sich autonomes Fahren, ja, aber teilweise haben wir Angst, ob das wirklich so verlässlich funktioniert.

Agenturhoster werben heute mit innovativen Funktionen, die fast schon zu schön sind, um real zu sein. Manch eine Agentur bleibt daher lieber bei dem Altbewährten – einfach, weil es schon seit Jahren gut funktioniert. Aber mit dieser Einstellung wirst du auch noch in 20 Jahren hinterm Lenkrad sitzen, während an dir massenweise entspannte Menschen in selbstfahrenden Autos vorbeiziehen.

Erst teuer, dann gut bezahlbar

Tesla ist ein gutes Beispiel dafür, wie Fahrzeuge mit autonomer Fahrtechnik nach und nach günstiger werden. Nichts anderes finden wir im Bereich Hosting. Die ersten Hosting-Pakete waren um einiges teurer, als heute. Bald soll das Modell 3 von Tesla schon ab 35.000 US-Dollar verfügbar sein. Ähnlich wie beim Hosting, wo gute Agenturhoster mittlerweile Pakete ab 4,99 Euro anbieten.

Manchmal kann es sich lohnen etwas zu warten und sich zurücklehnen. Wie entwickelt sich der Markt? Wo pendeln sich Preise ein? Wer eine gute Waage zwischen Neugier und überlegtem Handeln finden kann, wird sich zum richtigen Zeitpunkt für den Umstieg entscheiden.

Autonomes Fahren und Hosting – beide haben große Visionen

Der Traum vom autonomen Straßenverkehr braucht noch etwas Zeit zur Umsetzung. Visionen sind auf jeden Fall da. Man stelle sich eine Welt vor, in der die Leute gemütlich in ihrem Auto sitzen und von A nach B gefahren werden. Kein Stress im morgendlichen Verkehr, sondern einen Kaffee in der Hand und dabei vielleicht die Morgenzeitung auf dem Tablet.

Auch im Bereich Hosting träumt man von Großem. Vielleicht lassen wir in Zukunft mit nur einem Fingerabdruck Hosting-Pakete mit zusätzlicher Hardware ausrüsten, stellen eine Webseite per Touchscreen zusammen und lassen sie zwei Fingertipps später online gehen. Die Visionen sind groß und wir sind gespannt auf das Hosting der Zukunft – und natürlich auf die Zukunft des autonomen Fahrens. 😉

Dies ist ein Beitrag unseres exklusiven Sponsors Mittwald Hosting.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Mittwald Hosting

Mittwald Hosting ist exklusiver Sponsor vom Mobility Mag.

Kommentieren