REISEN

Bahncard: So bekommst du deinen Corona-Gutschein von der Bahn

ICE 1, Bahn, Deutsche Bahn, DB, Zug
Neue Sonderkulanz der Bahn: Gutscheine für Bahncard-Besitzer. (Foto: Deutsche Bahn AG/ Uwe Miethe)

Die Deutsche Bahn hat wegen Corona ihre Kulanzregelungen ausgeweitet. Neben Fahrkartenerstattungen und kostenlosen Umbuchungen gibt es nun Gutscheine für Kunden, die ihre Bahncard aktuell nicht nutzen können. So bekommst du ihn.

Ja, trotz Kontaktverbot und sinkender Nachfrage: Die Züge der Deutschen Bahn fahren noch. In einigen Fällen zwar eingeschränkt, aber die Bahn hat sich seit Beginn der Coronakrise darum bemüht, den Transport aufrechtzuerhalten. Schon recht früh führte die DB zudem Kulanzregelungen ein für Fahrgäste, die aufgrund des Coronavirus ihre Bahnreisen absagen oder umbuchen mussten.

Für alle, die aktuell nicht reisen wollen oder können, gibt es verschiedene Erstattungsangebote der Bahn. Neu dabei: Gutscheine für nicht genutzte Bahncards.


Neue Stellenangebote

Reiseverkehrs- bzw. Tourismuskaufmann/ -frau (m/w/d)
Reiseland GmbH & Co. KG in verschiedene Standorte in der Region Mitte
Reiseverkehrs- bzw. Tourismuskaufmann/-frau (m/w/d)
Reiseland GmbH & Co. KG in verschiedene Standorte in der Region Nord

Alle Stellenanzeigen


Diese Kulanzangebote hat die DB

Wenn du wegen der aktuellen Corona-Maßnahmen nicht reisen kannst, gibt es nach wie vor die Möglichkeit, deine Fahrt flexibel und ohne Aufpreis bis zum 30. Juni umzubuchen. Ab sofort erweitert die Deutsche Bahn dieses Kulanzangebot noch.

Falls du nämlich deine Fahrt nicht umbuchen, sondern stornieren möchtest, kannst du dies für Online-Tickets jetzt tun. Gebe dazu auf der Website der Bahn deinen Nachnamen sowie deine Auftragsnummer an und erhalte anschließend per E-Mail einen Gutschein im Wert deiner Reise. Der Gutschein ist drei Jahre gültig.

Hinzu kommt ein weiteres Gutschein-Angebot, nämlich für deine Bahncard.

Theoretisch kannst du deine Bahncard aktuell wie gewohnt mit den üblichen Rabatten nutzen. Doch selbstverständlich reisen jetzt viele Bahncard-Besitzer einfach nicht, entweder weil es keinen Anlass gibt oder sie es nicht dürfen.

Damit hast du aber natürlich Geld für einen Service bezahlt, den du wegen Corona momentan nicht nutzen kannst – und der in den kommenden Monaten ausläuft. Genau hier will die Bahn den Kunden entgegenkommen und bietet deshalb allen Besitzern einer Bahncard 25 oder einer Bahncard 50 ab sofort Reisegutscheine an.

So bekommst du den Bahncard-Gutschein

Je nach Art der Bahncard gibt es unterschiedliche Geldwerte für den Gutschein. Sie liegen zwischen zehn und 50 Euro. Wenn du eine Bahncard 25 für die zweite Klasse hast, erhältst du entsprechend zehn Euro. Wenn du dagegen eine Bahncard 50 der ersten Klasse hast, gibt es 50 Euro.

Voraussetzung dafür ist allerdings neben einer gültigen Card auch, dass du als Neukunde deine Bahncard bis zum 13. März 2020 gekauft hast.

Um an den Gutschein zu kommen, musst du ein Online-Formular ausfüllen – und warten. Die DB prüft deinen Antrag und schickt dir dann den entsprechenden Gutschein an deine E-Mail-Adresse oder per Post.

Die Bahn bittet allerdings um Verständnis, dass es derzeit zu einer Bearbeitungsdauer von drei bis vier Wochen kommen kann. Als Kunde solltest du daher einfach abwarten, anstatt nach deinem Bearbeitungsstand zu fragen.

Den Gutschein kannst du anschließend für eine neue Fahrkarte nutzen, und zum Beispiel auf der Website der Bahn oder in der DB-Navigator-App* einlösen. Auch dieser Gutschein ist drei Jahre lang gültig.

Zum Weiterlesen


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Marinela Potor

Marinela Potor ist Journalistin mit einer Leidenschaft für alles, was mobil ist. Sie selbst pendelt regelmäßig vorwiegend zwischen Europa, Südamerika und den USA hin und her und berichtet über Mobilitätstrends aus der ganzen Welt. Seit 2016 ist sie Chefredakteurin von Mobility Mag.

1 Kommentar

KOMMENTIEREN