REISEN TEILEN

All Access: So mobil arbeitet Click & Boat [Bildergalerie]

Im Skateboard ins Büro, nach Feierabend noch gemeinsam in den Pingpong-Raum oder gleich ein Boot als Office? So vielfältig wie die Mobilitätswelt ist, so bunt sind auch die Arbeitsplätze der Branche. In unserer Reihe „All Access“ zeigen wir euch wie es in den Büros der Mobilitätsunternehmen dieser Welt aussieht. Diesmal geht es nach Paris, genauer genommen auf die Seine. Denn genau hier, auf dem Wasser, befindet sich das schwimmende Büro des Boatsharing-Anbieters Click & Boat.

Warum ein eigenes, teures Boot besitzen, wenn man es sich auch teilen kann? Dieser Gedanke steckt hinter dem französischen Boatsharing-Anbieter Click & Boat. Klar, dass bei solch einem Geschäftskonzept das Büro nicht am Festland liegen darf.

Stattdessen arbeiten die rund 70 Mitarbeiter des Unternehmens, sowie der Chief Officer of Happiness (die Hündin Ellavom) vom Boot aus, direkt auf der Pariser Seine. Das war aber nicht immer so.


Neue Stellenangebote

Leiter Softwareentwicklung (m/w/d)
EO Executives in Frankfurt am Main
Praktikant (m/w/d) Eventmanagement 03/2020 (18547)
Alfred Kärcher Vertriebs-GmbH in Winnenden bei Stuttgart
Head of Productions & Guest Activities*
TUI Cruises GmbH in Berlin

Alle Stellenanzeigen


Nach dem offiziellen Launch der Plattform im Dezember 2013 arbeitete das Start-up ganz klassisch in einem Coworking-Space. Seit 2016 jedoch wurde aus dem Büro ein schwimmendes Büro. „Durch das gelegentliche Schaukeln an Bord fühlen wir uns zusätzlich nahe am Kunden, der bei uns sein Boot mietet“, erklärt das Unternehmen gegenüber Mobility Mag.

Und wenn die Mitarbeiter mal genug vom Wasser haben? Dann gibt es in unmittelbarer Nähe eine Squashhalle oder den „Bois de Boulogne“, ein Naherholungsgebiet zum Joggen, Radfahren und Picknicken.

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.


Vernetze dich mit uns!

Bleib am Puls der Mobilität und like uns auf Facebook und folge uns bei Twitter


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Marinela Potor

Marinela Potor ist Journalistin mit einer Leidenschaft für alles, was mobil ist. Sie selbst pendelt regelmäßig vorwiegend zwischen Europa, Südamerika und den USA hin und her und berichtet über Mobilitätstrends aus der ganzen Welt. Seit 2016 ist sie Chefredakteurin von Mobility Mag.

KOMMENTIEREN