Start-ups Transport

Aus Bike mach E-Bike – in Sekunden [Bildergalerie]

Electron Wheel E-Bike Rad wechseln
Bild: Belon Engineering
geschrieben von Marinela Potor

E-Bikes sind der neue heiße Shit in Deutschland. Der Zweirad-Industrie-Verband hat für 2017 insgesamt 720.000 verkaufte Räder mit Elektromotor verzeichnet. Das ist ein Rekordzuwachs von 19% im Vergleich zum Vorjahr. Kein Wunder, dass Unternehmen den Markt mit neuen Produkten füllen. Eins davon ist eine Zwei-in-Einem-Option für alle, die sich nicht zwischen Pedalantrieb und Elektroantrieb entscheiden wollen. Dabei wird nur ein einziges Rad verkauft. Damit wird das Vorder- oder Hinterrad ausgewechselt und das Fahrrad verwandelt sich somit in nur wenigen Handgriffen zum Elektro-Rad (Pedelec). Wir stellen euch die verschiedenen Modelle vor.

EvoWheel

EvoWheel ist eins der neuesten Angebote, das mit einem einfachen Radwechsel das Fahrrad zum Pedelec macht. Das E-Rad schließt aktuell noch seine Crowdfunding-Kampagne auf Indiegogo ab.

EvoWheel E-Bike Rad wechseln

Newcomer EvoWheel überrascht mit leichtem Vorderrad (Bild: Facebook / EvoWheel)

Die Specs im Überblick

Leistung: 250 Watt Motor (USA: 33 km / h, Europa: 25 km / h)

Reichweite / Ladung: ca. 87 km

Ladezeit: 3 – 5 Stunden

Gewicht: 6,5 – 7,5 kg

Installation: Vorderrad

Preis: 899 US-Dollar (aktueller Early-Bird-Preis liegt bei 499 US-Dollar)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Marinela Potor

Marinela Potor ist Journalistin auf Weltreise und Chefredakteurin vom Mobility Mag. Seit 2013 hat sie keinen festen Wohnsitz mehr und schlägt sich als digitale Nomadin um den Globus.

1 Kommentar

Kommentieren