GRÜN

E-Rockit: Das E-Bike, das wie ein Motorrad fährt

E-Rockit
Das E-Rockit ist außen Fahrrad, innen Motorrad. (Foto: Screenshot / E-Rockit)
geschrieben von Marinela Potor

Es gibt Fahrräder, Motorräder und E-Bikes. Doch wie wäre es, wenn man das alles in Einem hätte? Genau das ist E-Rockit, ein Fahrrad, das so schnell wie ein Motorrad fährt.

Elektromobilität ist in Deutschland noch ein Nischenmarkt und eine verhältnismäßig neue Branche. Doch gerade deshalb steckt dahinter noch sehr viel Pioniergeist, Kreativität und der Mut, auch mal neue Dinge auszuprobieren.

Das reicht von 3D-gedruckten Fahrzeugen über unkonventionelle Baumaterialien bis hin zu völlig neuen Fahrzeugtypen. Dazu gehört auch E-Rockit.


Neue Stellenangebote

Sales Manager (m|w|d)
Regiondo GmbH in München
Junior Content Manager (m|w|d)
Regiondo GmbH in München
Junior Performance Marketing Manager (m|w|d)
Regiondo GmbH in München

Alle Stellenanzeigen


Die Idee

Dieses ist nämlich gleich zwei Fahrzeuge in einem: außen ein E-Bike, innen ein Motorrad. Das Fahren auf dem Zweirad funktioniert genau wie bei einem Fahrrad über Pedalantrieb. Dann schaltet sich allerdings der Motor ein.

Anders als beim Pedelec oder E-Bike ist dieser aber nicht auf 25 oder 45 Kilometer pro Stunde begrenzt. E-Rockit erreicht locker Geschwindigkeiten um die 80 Kilometer pro Stunde – wie ein Motorrad.

Die Technologie

Das funktioniert allerdings wirklich nur, wenn der Fahrer in die Pedale tritt. Es ist damit die perfekte Mischung zwischen E-Bike und Motorrad. Deswegen nennt das Team – eine bunte Mischung von Zweiradbegeisterten – ihr Fahrzeug auch gerne „Human Hybrid“.

Es bietet den Fahrern einen Mix zwischen Fitness, Elektromobilität und Tempo. Die Reichweite des Akkus reicht für 120 Kilometer, was E-Rockit in der Gesamtkombination wiederum auch für Pendler interessant macht.

E-Rockit ist noch brandneu am Markt. Das E-Motorrad hat 150.000 Testfahrten absolviert, gerade seine Straßenzulassung erhalten und kann seit Kurzem 40 Fahrzeuge in ganz Europa verzeichnen.

Zum Weiterlesen


Vernetze dich mit uns!

Bleib am Puls der Mobilität und like uns auf Facebook und folge uns bei Twitter


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Marinela Potor

Marinela Potor ist Journalistin mit einer Leidenschaft für alles, was mobil ist. Sie selbst pendelt regelmäßig vorwiegend zwischen Europa, Südamerika und den USA hin und her und berichtet über Mobilitätstrends aus der ganzen Welt. Seit 2016 ist sie Chefredakteurin von Mobility Mag.

KOMMENTIEREN