GRÜN

Elektroautos: Diese Werbespots kommen besonders gut an

VW, Volkswagen, ID.3, ID.3 1st
Welche Elektroauto-Werbungen kommen wirklich gut an? (Foto: Schreenshot / YouTube)
geschrieben von Marinela Potor

Die neue Generation von Elektroautos ist da – und Autohersteller zeigen diese nun stolz in Werbespots. Doch welche Kampagnen sind wirklich gut gemacht? Eine Analyse zeigt: Es ist noch viel Luft nach oben. 

Deutsche und Elektroautos? Das ist eine ziemlich komplizierte Beziehung. Auf der einen Seite gibt es viele Fans des neuen Antriebs. Doch ehrlicherweise muss man sagen, dass mindestens genauso viele Autofahrer in Deutschland Elektroautos noch ziemlich skeptisch sehen.

Das könnte sich aber ändern, unter anderem auch, weil sich mittlerweile fast jeder Autobauer in dieser Sparte positioniert. Dazu gehören längst nicht mehr nur Luxus-SUVs, sondern auch massentaugliche Modelle zu erschwinglicheren Preisen.


Neue Stellenangebote

Sales Manager SaaS remote (m|w|d)
Regiondo GmbH in Wien
Werkstudent Sales Support / Analytics (m|w|d)
Regiondo GmbH in München
Mitarbeiter Telefonischer Vertrieb (m|w|d)
Regiondo GmbH in München

Alle Stellenanzeigen


Wie sehr die Autobauer damit tatsächlich mehr Verbraucher ansprechen wollen, zeigt sich auch darin, dass wir mehr und mehr Elektroauto-Werbespots sehen. Einige sind dabei offensichtlich erfolgreicher als andere, wie eine Analyse der Marketing-Beratungsagentur System 1 Group zu vier Werbeclips zeigt.

Elektroautos: Deutsche bewerten vier Werbespots

System 1 Group hat nämlich 400 deutsche Verbraucher zwischen 18 und 65 Jahren gefragt, welche Emotionen die Elektroauto-Werbespots bei ihnen auslösen. Untersucht wurden dabei Werbungen von Toyota, Hyundai, Audi und Volkswagen.

Elektroautos, Werbung, Volkswagen, Toyota, Hyundai, Audi

Die Beliebtheitsskala von Elektroauto-Werbespots nach System 1 Group. (Foto: Screenshot / horizont.net)

VW ID.3: Verbraucher trauen Marke nicht

Abgeschlagen auf dem letzten Platz liegt der Werbespot von Volkswagen zum ID.3.

VW, Volkswagen, ID.3, ID.3 1st

Der Clip von VW überzeugt die wenigsten. (Foto: Screenshot / YouTube)

Diese E-Auto-Kampagne polarisierte am meisten unter den Befragten und bekam auch die meisten negativen Emotionen. Offenbar empfanden viele Zuschauer den Clip als „Whitewashing“.

Tatsächlich geht der VW-Spot weniger auf das Auto und mehr auf die mit der E-Mobilität verbundenen Emotionen ein. Besonders gut kam das nicht an.

Die negativen Assoziationen liegen aber nicht unbedingt am ID.3 oder dem Werbespot selbst, sondern hängen auch mit der Marke „Volkswagen“ zusammen. Insbesondere nach dem Dieselskandal trauen viele Verbraucher VW einfach nicht mehr.

Audi e-tron: Zuschauern gefällt Design

Etwas besser schneidet der Werbespot zum Audi e-tron ab. Auch wenn Audi ebenfalls zum Volkswagen-Konzern gehört, scheint die Marke bei deutschen Verbrauchern positiver besetzt zu sein.

Aber auch die Botschaft der Kampagne an sich, die mit den vielen Vorurteilen zu Elektroautos spielt, kommt besser an.

Audi, e-tron, Elektroauto, Werbung

Die Meinung zum Audi e-tron: Schickes Design, aber teures Auto. (Foto: Screenshot / YouTube)

 

54 Prozent der Befragten bewerteten diesen Elektroauto-Werbespot positiv. Insbesondere das Design gefiel vielen. Allerdings empfanden viele Zuschauer auf Grundlage des Clips das Auto als „zu teuer“.

Hyundai Kona Hybrid: Schöne Geschichte

Auf dem zweiten Platz der Elektroauto-Werbespots landet die Kampagne von Hyundai zum Kona Hybrid. 58 Prozent der Befragten verbanden positive Emotionen mit diesem Clip.

Hyundai Kona Hybrid

Geschichte und Musik gefallen den Zuschauern. (Foto: Screenshot / YouTube)

In diesem Kampagnenfilm bindet Hyundai den Kona Hybrid in die Geschichte des Automobilkonzerns mit ein. Das kommt gut an. Zuschauern gefiel der Ansatz, um Innovation zu zeigen.

Toyota Corolla 2019: Überraschung und Freude

Am besten schneidet aber der Werbefilm zum Toyota Corolla 2019 ab.

Toyota, Totyota Corolla 2019, Elektroauto

Der Toyota Corolla ist der Sieger unter den Elektroauto-Werbespots. (Foto: Screenshot / YouTube)

Auch Toyota setzt auf eine lustige Darstellung der Evolution der Autogeschichte, an deren Spitze – natürlich – der Toyota Corolla steht. 60 Prozent der Befragten sagten, der Videoclip löse positive Emotionen wie „Überraschung“ oder „Freude“ bei ihnen aus.

Fazit: Elektroauto-Werbung könnte besser sein

Gleichzeitig muss man aber sagen, dass in der positiven Emotionsskala von Elektroautos noch viel Luft nach oben ist. Denn selbst Toyota konnte mit seinem Werbespot lediglich drei von insgesamt fünf Sternen einholen.

Zum Weiterlesen


Vernetze dich mit uns!

Bleib am Puls der Mobilität und like uns auf Facebook und folge uns bei Twitter


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Marinela Potor

Marinela Potor ist Journalistin mit einer Leidenschaft für alles, was mobil ist. Sie selbst pendelt regelmäßig vorwiegend zwischen Europa, Südamerika und den USA hin und her und berichtet über Mobilitätstrends aus der ganzen Welt. Seit 2016 ist sie Chefredakteurin von Mobility Mag.

KOMMENTIEREN