REISEN

Emergency Assist: Notfallsystem von VW verhindert Autounfälle

Auto_autonom
geschrieben von Marinela Potor

Emergency Assist ist ein intelligentes Notfallsystem von Volkswagen, das Unfälle vermeiden kann. Wir stellen euch die Technologie vor.

Autonome Fahrzeuge sollen den Verkehr sicherer machen. Das ist die große Hoffnung hinter der Technologie. Wie das in einer ersten Stufe aussehen könnte, zeigt Emergency Assist, ein intelligentes Notfallsystem von VW.

Die Idee

Wenn ein Autofahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug verliert, gefährdet er damit nicht nur sich selbst, sondern auch andere Verkehrsteilnehmer. Emergency Assist springt deshalb in genau solchen Situationen über eine Fahrzeug-Teilsteuerung ein.


Neue Stellenangebote

B2B Marketing Manager Automatisierung (m|w|d)
Regiondo GmbH in München
Vertriebler Sales Development SaaS (m|w|d)
Regiondo GmbH in München
Working Student Sales Support (m|f|d)
Regiondo GmbH in München

Alle Stellenanzeigen


Die Technologie

Das Notfallsystem überwacht nämlich den Fahrer bei verschiedenen Aktivitäten. So achtet es zum Beispiel auf die Nutzung des Gaspedals, der Bremse oder auf die Lenkung.

Sobald Emergency Assist feststellt, dass der Fahrer nicht wie gewohnt reagiert, sendet er zunächst eine Reihe von Alarmsignalen aus. Dazu gehören Geräusche, Lichtsignale oder auch ein unsanftes Ruckeln, das beispielsweise einen LKW-Fahrer aus dem Sekundenschlaf aufwecken kann.

Reagiert der Fahrer auch danach nicht, leitet das System einen Notfall-Stopp ein. Emergency Assist kann selbstständig das Auto abbremsen und die Warnblinklichter zur Warnung anderer Verkehrsteilnehmer einschalten.

So lassen sich Autounfälle vermeiden oder verlaufen zumindest nicht mehr so gravierend.

Zum Weiterlesen


Vernetze dich mit uns!

Bleib am Puls der Mobilität und like uns auf Facebook und folge uns bei Twitter


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Marinela Potor

Marinela Potor ist Journalistin mit einer Leidenschaft für alles, was mobil ist. Sie selbst pendelt regelmäßig vorwiegend zwischen Europa, Südamerika und den USA hin und her und berichtet über Mobilitätstrends aus der ganzen Welt. Seit 2016 ist sie Chefredakteurin von Mobility Mag.

KOMMENTIEREN