GRÜN

Weltneuheit: Unternehmen baut Flugzeug aus Hanf

Hanf, Cannabis, Cannabis-Öl, Mar
Cannabis-Unternehmen aus Kanada entwickelt ein Flugzeug aus Hanf. (Foto: Pixabay / Julia Teichmann)
geschrieben von Marinela Potor

Du willst nachhaltiger fliegen? Dann gibt es jetzt das perfekte Transportmittel für dich. Hempearth hat ein Flugzeug aus Hanf gebaut – und es wird auch noch mit einem Biokraftstoff aus Hanf angetrieben. 

Zwölf Meter Spannbreite, zehnmal stärker als Stahl und Platz für vier Passagiere: So lesen sich die Eckdaten zum weltweit ersten Flugzeug aus Hanf.

Hinter diesem einmaligen Projekt steckt das kanadische Cannabis-Unternehmen Hempearth. Das klingt zunächst nach einem Marketing-Scherz. Doch ein genauer Blick auf das Flugzeug zeigt: Die Idee ist nicht nur clever, sondern auch nachhaltig.


Neue Stellenangebote

Betriebswirt B2B Marketing (m|w|d)
Regiondo GmbH in München
Tourismusmanager Sales Development (m|w|d)
Regiondo GmbH in München
Telesales Manager Tourismus (m|w|d)
Regiondo GmbH in München

Alle Stellenanzeigen


Flugzeug aus Hanf: Stärker als Stahl, leichter als Alu

Fast alle Flugzeuge, in die du normalerweise steigst, sind aus einer Aluminium-Glasfaserverstärkter-Kunststoff-Mischung gebaut. Der Stoff bietet eine gute Balance zwischen Stabilität (Sicherheit) und geringem Gewicht (geringerer Kraftstoff-Verbrauch).

Überraschenderweise ist Hanf als Baustoff sogar noch besser. Das behauptet zumindest Hempearth.

Nach Aussagen des Unternehmens ist Hanf nämlich zehnmal stärker als Stahl und dabei auch noch leichter als die Alu-Glasfaser-Kunststoff-Mischung. Damit könnten Flugzeuge aus Hanf sogar noch effizienter fliegen, weil sie viel weniger Kerosin brauchen als ein reguläres Flugzeug.

Gleichzeitig ist Hanf als Baustoff sehr viel nachhaltiger als gängige Baumaterialien. Es ist ein natürliches Material, das weniger Wasser und weniger Fläche zum Wachsen braucht als Baumwolle und zudem durch einen Prozess namens Phytoremediation sogar verseuchte Böden reinigen kann.

Hanf-Flugzeug, Hanf, Hempearth, Cannabis

So baust du ein Hanf-Flugzeug. (Foto: Screenshot / Hempearth)

Doch das ist noch nicht alles. Denn, egal wie nachhaltig Hanf an sich ist, das Flugzeug emittiert immer noch schädlichen Kraftstoff. Damit auch dieser Aspekt des Fliegens klimaschonender wird, hat sich Hempearth noch etwas überlegt.

Biokraftstoff aus Hanf

Das Hanf-Flugzeug soll darum mit einem Biokraftstoff angetrieben werden. Dieser ist – selbstredend – ebenfalls aus Hanf und nennt sich „Hemp Jet A Bio Fuel“. Damit möchte Hempearth zeigen, wie vielfältig und nachhaltig Hanf eigentlich ist.

Tatsächlich ist das Flugzeug nicht das erste untypische Produkt, das das Unternehmen zu diesem Zweck entwickelt hat. So findest du im Web-Shop von Hempearth unter anderem auch Surfbretter und Paddleboards aus Hanf.

Noch ist das ungewöhnliche Flugzeug allerdings noch nicht geflogen. Doch der Ort für den Jungfernflug steht bereits fest: Kitty Hawk im US-Bundesstaat North Carolina.

Dieser Ort hat Symbolwert. Genau hier schrieben schließlich schon die Wright-Brüder vor über 100 Jahren Flugzeug-Geschichte.

Zum Weiterlesen


Vernetze dich mit uns!

Bleib am Puls der Mobilität und like uns auf Facebook und folge uns bei Twitter


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Marinela Potor

Marinela Potor ist Journalistin mit einer Leidenschaft für alles, was mobil ist. Sie selbst pendelt regelmäßig vorwiegend zwischen Europa, Südamerika und den USA hin und her und berichtet über Mobilitätstrends aus der ganzen Welt. Seit 2016 ist sie Chefredakteurin von Mobility Mag.

KOMMENTIEREN