Transport

Ab Oktober: Ford und Deutsche Bahn mit gemeinsamem Bikesharing

FordPass Bike Call a Bike
Bild: Ford of Europe
geschrieben von Marinela Potor

Ford Deutschland und die Deutsche Bahn erweitern ihre Kooperation. Ab Oktober gibt es in Deutschland ein gemeinsames Bikesharing-Angebot.

Allerdings wird es das Bikesharing-Angebot zwischen Ford und DB-Tochter Deutsche Bahn Connect vorerst nur in zwei Städten geben. In Düsseldorf und Köln wird die Kooperation mit 3.200 neuen „FordPass-Fahrrädern“ im Oktober beginnen. Diese werden an das bereits bestehende Leihradsystem der DB, Call a Bike, gekoppelt.

Ein Bikesharing-Service, zwei Apps

Nutzer können damit in Zukunft die Mietfahrräder der Bahn nicht nur über die Call-a-Bike-App, sondern auch über die FordPass-App finden, mieten und bezahlen. „Die Fahrradnutzung für die Innenstädte sowie der Sharing-Trend werden in den kommenden Jahren immer wichtiger werden. Mit dem neuen Service in Düsseldorf und Köln weiten wir das Angebot an öffentlichen Transportangeboten aus“, sagt Sylvia Lier, Vorsitzende der Geschäftsführung Deutsche Bahn Connect in einem gemeinsamen Statement.

Mit der FordPass-App können User bereits jetzt Fords Carsharing-Angebote nutzen, sowie unter anderem Parkplätze oder Tankstellen finden. Nun soll also der Fahrradverleih hinzukommen. Das Bikesharing-Angebot ist bereits die zweite Kooperation zwischen Ford und der Deutschen Bahn. Seit 2013 bietet Ford gemeinsam mit Bahntochter DB Rent GmbH über DB Flinkster und Ford2Go deutschlandweites Carsharing an.

Erster Autobauer mit Bikesharing in Europa

Mit dem neuen Fahrradverleih rühmt Ford sich nun damit, der erste Automobilhersteller zu sein, der Bikesharing in Europa anbietet. Erst vor wenigen Monaten hatte Ford mit „GoBike“ seine Bikesharing-Kooperation mit Bikesharing-Anbieter Motivate in den USA ausgeweitet.

Damit scheint Ford ein neues Geschäftsfeld für Carsharer aufgetan zu haben. Denn kurz nachdem Ford sein Bikesharing-Pilotprojekt in Kalifornien startete, hat auch Carsharing-Anbieter Zipcar nachgezogen. Zipcar, der zum Mietwagenverleiher Avis gehört, hat ein eigenes Bikesharing-Angebot an mehreren US-Universitäten ausgerollt. Es bleibt abzuwarten, ob weitere Konkurrenten nachziehen.

Auch interessant:


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Marinela Potor

Marinela Potor ist Journalistin auf Weltreise und Chefredakteurin vom Mobility Mag. Seit 2013 hat sie keinen festen Wohnsitz mehr und schlägt sich als digitale Nomadin um den Globus.

Kommentieren