REISEN

Frida 500: Neues E-Faltbike für die City

Frau, E-Bike, Blaupunkt, Frida 500, Klapprad, Faltrad, Fahrrad
Frida 500 ist ein neues City-Klappbike mit E-Motor. (Foto: Blaupunkt)

Blaupunkt erweitert den wachsenden E-Bike-Markt nun um ein weiteres Fahrzeug: Das praktische E-Faltbike „Frida 500“ für die City. 

Auf der Suche nach einem E-Bike? Dann kannst du dich mittlerweile wirklich nicht mehr über das fehlende Angebot beschweren.

Von ultraleichten Bikes über erschwingliche E-Bikes für die Massen bis hin zu hybriden Fahrrad-E-Bike-Konzepten gibt es für Radfahrer recht viel Auswahl. Nun kommt mit „Frida 500“ ein weiteres Modell für die City hinzu.


Neue Stellenangebote

(Remote) Python/Django Working Student (m/w/d)
wemovo GmbH in Berlin
Werkstudent_in (m/w/d) Projektentwicklung
KlimaGut Immobilien AG in Berlin
Installateur / Monteur / Anlagenmechaniker / Servicetechniker (m/w/d) SHK
Bornkessel e.K., Inhaber Andreas Becker in Reinbek

Alle Stellenanzeigen


Frida 500: Faltbar, elektrisch – aber schwer

Frida 500 ist vor allem auf mehr Komfort ausgelegt. Dazu gehört der verbesserte Heckantrieb genauso wie die 24 Zoll großen 2,125er Reifen, die für ein angenehmeres Fahrgefühl und eine verbesserte Tretunterstützung sorgen sollen.

Das E-Bike ist zudem mit einem 250-Watt-Motor ausgestattet. Der Lithium-Ionen-Akku (36 Volt, 10,4 Amperestunden) bietet rund 80 Kilometer Reichweite. Der Akku kann zum Laden aus dem Bike herausgenommen werden. Auch kannst du ihn abschließen.

Ebenfalls praktisch ist die Tatsache, dass Frida 500 ein E-Klapprad ist. Zusammengefaltet schrumpft das E-Bike so auf 900 x 450 x 800 Millimeter zusammen. Das macht es einfach, Frida 500 zur Arbeit mitzunehmen oder auch im Kofferraum zu transportieren.

E-Bike, Klapprad, Faltrad, Frida 500, Blaupunkt

So sieht Frida 500 im gefalteten Zustand aus. (Foto:

An Technik bietet das Klapp-E-Bike einen LCD-Fahrrad-Computer, der den Akkustand anzeigt und die Tretunterstützung koordiniert.

Größtes Manko scheint das Gewicht zu sein, das mit 22,5 Kilogramm zwar kein Schwergewicht ist, aber deutlich über leichteren Modellen mit etwa 15 Kilogramm liegt.

Blaupunkt mit wachsendem E-Bike-Sortiment

Das Modell Frida ist nicht das erste E-Bike im Sortiment von Blaupunkt. Während das Unternehmen vor allem für seine Elektro- und Haushaltsgeräte bekannt ist, tauchen seit Neuestem auch E-Bikes im Angebot auf.

Dahinter steckt die Evo-Sales GmbH aus Niedersachsen, die unter anderem die Klapp-Bikes für Blaupunkt entwickelt.

Insgesamt fünf Modelle bietet Blaupunkt derzeit an. Einige davon sind schon lieferbar. Andere wiederum werden wahrscheinlich erst 2021 ausgeliefert, sind aber schon vorbestellbar. Der Kassenschlager ist das Modell „Carla“, das es unter 1.000 Euro gibt und derzeit ausverkauft ist.

Alle anderen Modelle liegen allerdings bei rund 1.500 Euro. Frida 500 gibt es ab 1.599 Euro .

Zum Weiterlesen


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Marinela Potor

Marinela Potor ist Journalistin mit einer Leidenschaft für alles, was mobil ist. Sie selbst pendelt regelmäßig vorwiegend zwischen Europa, Südamerika und den USA hin und her und berichtet über Mobilitätstrends aus der ganzen Welt. Seit 2016 ist sie Chefredakteurin von Mobility Mag.

KOMMENTIEREN