Transport

Homescreen! App-Tipps von Iwana Johannsen, Jetlite

Homescreen Mobility Mag
geschrieben von Marinela Potor

Google Maps, mytaxi oder Deutsche Bahn – welche Apps für Reisen und Transport nutzen eigentlich Menschen aus der Mobilitätsbranche? Das wollen wir in unserer Reihe „Homescreen“ herausfinden. Diesmal stellt Iwana Johannsen, Business Development bei Jetlite ihre Mobilitäts-Apps vor.

Ich arbeite in dem Hamburger Start-up Jetlite, das die Effekte von Jetlag auf Langstreckenflügen reduziert. Da ich allerdings im sonnigen Barcelona stationiert bin, möchte ich euch einen Einblick in die Apps geben, die mir hier helfen nach der Arbeit im Coworking zum Strand zu kommen.

Ich habe leider einen sehr schlechten Orientierungssinn, daher sind die folgenden Apps für mich überlebenswichtig.

Homescreen Mobilitäts-Apps Iwana Johannsen Jetlite

Mit diesen Apps navigiert Iwana Johannsen durch Barcelona (Foto: Iwana Johannsen)

Bergab

Mein Favorit ist „Bicing“*, das City-Bike von Barcelona. Die App hilft, die Bike-Stationen zu finden, an denen man die Fahrräder abholen oder abgeben kann. Einziges Problem ist, dass die Stadt extrem abschüssig ist und alle Räder immer unten am Strand stehen, da niemand den Berg wieder hochfahren möchte 🙂

Bergauf

Um herauszufinden, mit welchem öffentlichen Verkehrsmittel ich dann den Berg wieder hochkomme, nutze ich „Citymapper“*. Die App beschreibt den schnellsten Weg ans Ziel, gibt aber zudem noch Tipps in welchem U-Bahn-Wagen man sitzen oder welchen Ausgang man nutzen sollte und warnt einen wenn man aussteigen muss.

Die genaue Ankunftszeit kann man dann direkt über Whatsapp oder Messenger mit Freunden teilen.

Rundum

Da Uber erst kürzlich in Barcelona angekommen ist, nutze ich eher „Cabify“* und „MyTaxi“*. „Cabify“ bietet moderne Autos, gratis Trinkwasser und die Möglichkeit die eigene Musik anzuhören. „MyTaxi“ ist eine App, um die normalen Taxis zu buchen und bequem per App zu bezahlen.

Kreuz und quer

Um kürzere Strecken zu laufen oder im Auto zu navigieren, nutze ich Apps wie „Waze“* oder einfach „Google Maps“*.

Hoch hinaus

Wenn ich Flüge zu meinen Kollegen in Hamburg oder Urlaube buchen möchte, nutze ich Vergleichsportale wie „Swoodoo“* oder gleich die Airline Apps wie z.B. „Lufthansa“*.

Auch spannend:


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Marinela Potor

Marinela Potor ist Journalistin auf Weltreise und Chefredakteurin vom Mobility Mag. Seit 2013 hat sie keinen festen Wohnsitz mehr und schlägt sich als digitale Nomadin um den Globus.

Kommentieren