Start-ups Transport

Homescreen! App-Tipps von Sebastian Signer von Urmo

Homescreen Mobility Mag
geschrieben von Marinela Potor

In unserer Reihe „Homescreen“ fragen wir Menschen aus der Mobilitätsbranche, welche Apps für Reisen und Transport sie privat und beruflich nutzen. Heute: Sebastian Signer, Mitgründer von Urmo, dem Elektroroller zum Ausklappen.

Ich habe auf meinem Smartphone zwei Kategorien von Apps für unterwegs, Kommunikations-Apps und Mobilitäts-Apps. Das wichtigste Element für mich sind die Kommunikationsapps.

Homescreen Sebastian Singer Urmo Kommunikations-Apps

Wenn Sebastian Signer unterwegs ist, ist vor allemeins für ihn wichtig, kommunizieren. (Foto: Sebastian Signer)

Auch unterwegs stets in Kontakt bleiben

Hier sind insbesondere WhatsApp*, das wir für die Kommunikation im Team verwenden, und das Mail-Programm von Google* hervorzuheben.

Da ich beide Apps am meisten im Alltag benötige, befinden sich beide auf meinem Startbildschirm. Damit kann ich auch unterwegs mit meinen Mitgründern und unserem Team in Kontakt bleiben, und anfangen E-Mails abzuarbeiten.

Segel-Apps für die Freizeit

Auf dem zweiten Bildschirm sind meine Mobilitäts-Apps zu sehen.

Homescreen Sebastian Singer Urmo Mobilitäts-Apps

Die Segel-Apps kommen nicht so oft zum Einsatz, wie Signer es sich wünschen würde … (Foto: Sebastian Signer)

Ich fahre gerne und viel mit den öffentlichen Verkehrsmitteln. Wichtig für mich ist einmal die MVG-App*, mit der ich in München Bus und Bahn fahren kann und auch Leihfahrräder nehmen kann. Auch nutze ich regelmäßig die Öffi-Verbindungs-App mit der ich die schnellsten Verbindungen raussuchen kann.

In meiner (wenigen) Freizeit bin ich leidenschaftlicher Segler und habe für diesen Zweck zwei Windvorhersage-Apps Windy* und Windfinder* auf meinem Smartphone installiert. Leider ist das nicht mein Alltag und daher werden diese Apps auch viel zu selten genutzt.

Zum Weiterlesen


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Marinela Potor

Marinela Potor ist Journalistin auf Weltreise und Chefredakteurin vom Mobility Mag. Seit 2013 hat sie keinen festen Wohnsitz mehr und schlägt sich als digitale Nomadin um den Globus.

Kommentieren