Start-ups Transport

Homescreen! App-Tipps von Johannes Schewe von Mellow Boards

Homescreen Mobility Mag
geschrieben von Marinela Potor

Google Maps, mytaxi oder Deutsche Bahn – welche Apps für Reisen und Transport nutzen eigentlich Menschen aus der Mobilitätsbranche? Das wollen wir in unserer Reihe „Homescreen“ herausfinden. Diesmal: Johannes Schewe vom E-Skateboard-Hersteller Mellow Boards.

Als wir mit Mellow Boards anfingen, gab es nur zwei Brüder und einen Traum – vom endlosen Ride. Mittlerweile sind wir ein ganzes Team, das diesen Traum lebt. Ganz klar, dass ich deshalb sowohl beruflich als auch privat so mobil wie möglich sein möchte.

Homescreen Johannes Schewe Mellow Boards

Selbst auf dem Homescreen darf das „Ridefeeling“ nicht fehlen (Foto: Johannes Schewe)

Damit man nicht verloren geht

Ich bin oft an fremden Orten und ohne Google Maps* wäre ich wahrscheinlich schon verloren gegangen. Ich habe einen miesen Orientierungssinn.

Die wichtigste App

Mellow Board* ist natürlich die wichtigste App für mich. Sie fasst zusammen, was für eine Strecke ich schon mit meinem Mellow zurückgelegt habe, sie zeigt mir den Ladestatus meines Drives sowie der Remote an und sie sagt mir, wie weit ich im jeweiligen Modus noch komme.

Auch die wichtigsten Updates erfolgen über die App. Mein Highlight: Sie zeigt mir sogar meinen Top-Speed des Tages an!

Firmenwagen gibt es nicht

Sharing is caring! Firmenwagen gibt es bei uns nicht, weshalb ich fürs Carsharing DriveNow* nutze.

Motto: Zero Emissions

Wir haben keine Firmenwagen, weil unser Motto „Zero Emissions“ ist. Immer wenn wir reisen, versuchen wir daher unseren ökologischen Fußabdruck so klein wie möglich zu halten. Bahnfahren gehört natürlich dazu und der DB Navigator* hilft mir meine Bahnreisen zu planen.

Für die Ausnahmen

Das klappt halt leider nicht immer 😉 – weshalb ich hin und wieder auch fliegen muss und dafür nutze ich die App von easyjet*.

Bei Testfahrten muss ein Mietwagen her

Sixt* ist für mich einer der besten Mietwagenanbieter. Gerade für unsere Testfahrten brauchen wir ab und an mal einen Transporter, um Rampen, Kegel und Boards zu transportieren. Dafür ist die App perfekt.

Wenn ein Board unter die Füße muss

Ich liebe alle Boardsportarten, schon seit ich ein kleiner Bub bin. Wann immer es geht und es der Job zulässt, gehe ich surfen. Dafür nutze ich den Surf Guide. Und wenn das mal nicht möglich ist, habe ich immer noch mein Mellow und den Endless Ride.

Auch spannend:


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Marinela Potor

Marinela Potor ist Journalistin auf Weltreise und Chefredakteurin vom Mobility Mag. Seit 2013 hat sie keinen festen Wohnsitz mehr und schlägt sich als digitale Nomadin um den Globus.

Kommentieren