GRÜN

Klimapaket? Ich sage nur: #GgmKpDGroKo!

Katja Diehl, Mobilität, Glosse
In unserer Mobility Mag Glosse "Ganz schön verfahren" teilt Katja Diehl gewohnt scharfzüngig aus.
geschrieben von Katja Diehl

Vom fahrerlosen Auto bis Carsharing, vom E-Scooter bis zum E-Bike: Die Art, wie wir von A nach B kommen, verändert sich gerade massiv. Eine, die mitten im Geschehen steckt, ist Mobilitätsexpertin Katja Diehl. Über das, was sie alles erlebt – von tragisch bis komisch – berichtet sie in der Mobility Mag Glosse. Diesmal: das Klimapaket.

#GgmKpDGroKo… du fragst dich sicher, was das heißen soll. Natürlich kläre ich gerne auf!

Kein Thema ohne Hashtag

Ich bin seit kurzem mit null Followern, aber umso aktiver bei Twitter. Und habe gelernt: Themen brauchen Hashtags, weil sie sonst keine Themen sind.


Neue Stellenangebote

Lead Manager Sales B2B (m|w|d)
Regiondo GmbH in München
Praktikant Unterstützung Vertrieb (m|w|d)
Regiondo GmbH in München
Werkstudent Sales Support / Data Management (m|w|d)
Regiondo GmbH in München

Alle Stellenanzeigen


Dann habe ich festgestellt, dass ich für mein persönliches Rautezeichen, denn um was anderes handelt es sich eigentlich auch schon nicht, nicht genug Zeichen für meine Kommentare übrigbleiben.

Denn na klar! Ich produziere keine eigenen Inhalte mit Mehrwert. Ich kommentiere nur. Unsachlich und tendenziös. Wo kämen wir sonst auch hin?

Unsäglich genug, dass diese #FridaysForFuture-Lausgören noch nicht mal in den Ferien zu Hause bleiben und Playstation spielen konnten. Und dann noch diese #XR Idiot:innen (Genderwahn!). Erwachsenen Menschen habe ich schon mehr zugetraut, als sich in den Weg zu legen.

#XR? Lieber der eigene Mief!

Sollen sie doch die geköpften Vögel aufsammeln, die unter den Landschafts-verschandelnden Spargelpropellern a.k.a. Windrädern liegen. Ist doch auch Natur!

Leider muss ich feststellen, dass unter den Protestierenden sehr viele gebildete Menschen sind. Aber das zeigt, wenn ich so drüber nachdenke, eigentlich auch nur die Fahrlässigkeit unseres Bildungssystems.

Jaja, ich weiß: Menschen zu mündigen Bürgern und so – dass ich nicht lache! Die tragen doch auch Markenklamotten und Schuhe aus Thailand!

Wie? Das könnten auch Second Hand oder Kleidung aus Fair Trade sein? DAS soll mir erstmal einer beweisen! Ohne Beweise glaube ich mittlerweile gar nix mehr. Außer beim Klimawandel – da sind alle Fakten doch eh Fake News, um uns zu manipulieren.

Ich lache, wenn die #XR-Dödels tanzen, sich freudestrahlend in den Armen liegen – während der tägliche Verkehrsstau sie umfahren muss. Wisst ihr, was das mit meiner Reichweitenangst macht?

Von wegen gewaltfrei, aber mal ehrlich – kann man das nicht auch am Wochenende tun? Gibt doch genauso gute Selfies für Instagram.

Also jetzt nicht von denen, sondern von mir, wie ich im Stau stehe. Naja, stimmt das war ja gar nicht wegen #XR, sondern wegen Berlin an sich. Stauhauptstadt. Stimmt schon. Mir dennoch egal. Da sitze ich wenigstens in meinem eigenen Mief. Aber was wollte ich eigentlich sagen? Ich schweife ab.

AchJA!

Danke, GroKo!

Danke sagen wollte ich. #GgmKpDGroKo steht nämlich für #GanzgenaumeinKlimapaketDankeGroKo! Ich war gerührt bis an die Tränen. Auf euch ist Verlass. Denn es muss sich nichts maßgeblich ändern. Und ihr guckt ja auch regelmäßig nach, das habt ihr versprochen, dass alles beim Alten bleibt.

Danke!

Meine Stimme habt ihr sicher – wenn ihr nicht noch vor den Ökoversifften einknickt. In euren Markenturnschuhen aus China. Denn dann wähle ich AfD. Die verstehe ich eigentlich sogar noch besser als euch.

Zum Weiterlesen


Vernetze dich mit uns!

Bleib am Puls der Mobilität und like uns auf Facebook und folge uns bei Twitter


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Katja Diehl

Katja Diehl kommt aus Hamburg und ist Kommunikations- und Unternehmensberaterin mit Schwerpunkten in Neuer Mobilität, Neuem Arbeiten und Diversität.

Sie hält Keynotes, moderiert Events und Workshops und hostet alle 14 Tage den Podcast "#SheDrivesMobility"

Nach Start als Journalistin und Pressesprecherin sowie Expertise in leitender Funktion bei Konzernen der Logistik- und Mobilitätsbranche berät sie Unternehmen und Start-ups bei ihrer Markenkommunikation und Positionierung und ist beim MaaS-Lösungsanbieter (Mobility as a Service) door2door in Berlin Lead PR & Communications.

Katja Diehl hat den Hub von "womeninmobility"
womeninmobility in Hamburg gegründet. Im Bundesvorstand des Verkehrsclub Deutschland e. V. (VCD) treibt sie unter anderem die Themen Mobilität 2050, Mobilitätswandel durch Wandel von Mindset sowie die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit voran.

Desweiteren ist sie Mentorin bei MentorMe und Yoldas, einem Projekt der Bürgerstiftung Hamburg.

KOMMENTIEREN