Newsletter

MM kompakt: Bahn, „dubiose Preispolitik“, autonomes Fahren

mm kompakt
geschrieben von Ekki Kern

In MM kompakt bringen Dir die Mobility Mag-Chefredakteure Marinela Potor und Ekki Kern jeden Freitag einen tollen Mix an Lesestoff fürs Wochenende direkt in die Inbox. Eintragen kannst du dich hier.

Liebe Abenteurer,

ganz kurz vor Weihnachten melden wir uns noch einmal – und wünschen Euch Festtage ohne Stress, mit lieben Menschen und jeder Menge gutem Essen!

Für unsere Serie „Bahn im Fokus“ hat Tim Grams diese Woche über den Digitalisierungsprozess bei der Deutschen Bahn geschrieben. Er hat sich mit Lokführern und Zugbegleitern unterhalten und musste feststellen, dass viele seiner Kollegen seine Euphorie hinsichtlich der neuen Technologien und Möglichkeiten nicht teilen.

Locomore, das crowdfinanzierte Startup, das in der vergangenen Woche zum ersten Mal von Stuttgart nach Berlin fuhr, hat ein paar Tage später schon Stress mit der Presse. Die deutsche Ausgabe des „Business Insider“ wirft dem Unternehmen „dubiose Preispolitik“ vor. Grund: Tickets zum Endbahnhof Lichtenberg kosten oft mehr als jene zum Berliner Hauptbahnhof, der davor liegt. Wir haben den Zoff dokumentiert.

Außerdem weitere Themen der Woche:

  • In Berlin hat die Deutsche Bahn ein neues Testfeld für autonome Busverkehre vorgestellt. Hier wird auch das Prototyp-Fahrzeug des Startups Local Motors erprobt. Es gelte, wichtige Erfahrungen im Einsatz von autonomen Fahrzeugen im öffentlichen Nahverkehr zu sammeln, sagt Bahn-Chef Rüdiger Grube.
  • Eine Gesellschaft, die „always on“ ist, braucht natürlich auch eine korrespondierende Krankheit. Sie nennt sich „Nomophobie“ und beschreibt ein Krankheitsbild, bei dem Betroffene Angst davor haben, Smartphone, Akku oder Netz zu verlieren. Diplompsychologin Sonia Jaeger erklärt das Phänomen anhand eines ausführlichen Artikels.
  • Marinela kommentiert die Shortlist für die „Goldenen Blogger 2016“ und liefert Lese-Leckerbissen, die sie besonders überzeugt haben.
  • „Die märchenhafte Maus-Miniaturwelt von Malmö“ erzählt von einem besonders sehenswerten Streetart-Projekt aus Schweden, bei dem Passanten auf Straßen merkwürdige bis niedliche Gebilde vorfinden – für Mäuse.
  • Mails von Lesern legen nahe, dass sich nicht alle der Tatsache bewusst sind, dass im Fall der 29-Euro-Sparpreis-Tickets der Deutschen Bahn die Zugbindung nur für die gelisteten Fernverkehrszüge gilt, nicht jedoch für die Regionalzüge. Eine Richtigstellung mit Beispielen.
  • Eine Rheinländerin macht ein „Strandpraktikum“ an der Ostsee. Für das Portal „Ostsee24“ sollte sie innerhalb von elf Wochen über 100 Strände prüfen. Ein Bericht.

Wir wünschen Euch allen frohe Weihnachten!

Marinela Potor, Ekki Kern
Chefredakteure Mobility Mag

Mittwald

Mittwald ist exklusiver Partner des Mobility Mag


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Ekki Kern

Ekki Kern ist Chefredakteur von Mobility Mag. Ausbildung zum Medienredakteur an der Berliner Axel Springer Akademie und bei der "Welt". Gerne unterwegs in Bahn, Bus und Auto, mag sein Rennrad und interessiert sich beruflich wie privat auch für Film, Fernsehen und Radio.

Kommentieren