Newsletter

MM kompakt: Unsichtbarer Fahrradhelm, Zugbereitsteller, DB

mm kompakt
geschrieben von Ekki Kern

In MM kompakt bringen Dir die Mobility Mag-Chefredakteure Marinela Potor und Ekki Kern jeden Freitag einen tollen Mix an Lesestoff fürs Wochenende direkt in die Inbox. Eintragen kannst du dich hier.

Liebe Freunde der Mobilität,

wer viel und vor allem schnell mit dem Fahrrad unterwegs ist, sollte einen Helm tragen. Dass diese Dinger nicht immer besonders gut aussehen, weiß jeder. Und das dürfte natürlich auch ein Grund für viele sein, keinen zu tragen. All diese Fahrradhelmhasser könnte also der „Hövding“ interessieren, ein im geschlossenen Zustand fast unsichtbarer Helm, der im Fall der Fälle zum Airbag für den Kopf wird. Besser als herkömmliche Helfe schützen soll er außerdem. Tim Schumacher hat ihn für uns getestet.

Unten gibt es wie immer weitere Mobilitätsthemen der Woche.

Wir wünschen Euch ein schönes Wochenende!

Marinela Potor, Ekki Kern
Chefredakteure Mobility Mag

  • Unser „Bloggender Bahner“ Tim erklärt nach dem Fahrdienstleiter diesmal den Job des Zugbereitstellers. Das ist die Person, die nachts die ICE-Züge übernimmt und dafür sorgt, dass sie morgens frisch und sauber wieder am Gleis stehen.
  • Die Deutsche Bahn hat ihre Reiseauskunft ein wenig verbessert. Jetzt soll es möglich sein, dass aktuelle Reisealternativen ganz einfach einzusehen sind, wenn sich ein Zug verspätet oder ausfällt.
  • Unser neuer Autor Dirk von Schneidemesser berichtet vom Berliner „Volksentscheid Fahrrad“ – und davon, was ihn als Fahrradfahrer in der Hauptstadt so umtreibt.
  • Urlaub in Nordkorea – Darf man das?„, fragt sich Tessa Högele – und spielt auf die moralische Komponente einer solchen Reise an. Diesen Text veröffentlichen wir im Rahmen unserer Kooperation mit dem jungen Magazin der „Zeit“, „ze.tt.“.
Mittwald

Mittwald ist exklusiver Partner des Mobility Mag


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Ekki Kern

Ekki Kern ist Chefredakteur von Mobility Mag. Ausbildung zum Medienredakteur an der Berliner Axel Springer Akademie und bei der "Welt". Gerne unterwegs in Bahn, Bus und Auto, mag sein Rennrad und interessiert sich beruflich wie privat auch für Film, Fernsehen und Radio.

Kommentieren