REISEN

Mobilität in Medellin: Bilder einer verrückten Stadt [Bildergalerie]

Medellin, ehemals berühmt-berüchtigt als gefährliches kolumbianisches Drogenmoloch, hat sich mittlerweile zum absoluten Hotspot gemausert. Für Einheimische, für Reisende, für Expats, für digitale Nomaden. Ein Grund dafür ist die riesige Anstrengung der Stadt, Medellin zu einem modernen Ort zu verwandeln. Dazu gehört vor allem eins: das beeindruckende Transportsystem. 

Vor und zurück geht es mit den Buttons unter der Überschrift. Wieso Medellín gerade digitale Nomaden anzieht, könnt ihr hier lesen.


Vernetze dich mit uns!

Bleib am Puls der Mobilität und like uns auf Facebook und folge uns bei Twitter


Neue Stellenangebote

Sachbearbeiter (m/w/d) Mobilität
Viega Holding GmbH & Co. KG in Attendorn
Praktikant (m/w/d) Online Marketing – Social Media
Jochen Schweizer mydays Holding GmbH in München
Autoren als freie Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich Tourismus
AKAD Bildungsgesellschaft mbH in Stuttgart

Alle Stellenanzeigen



Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Marinela Potor

Marinela Potor ist Journalistin mit einer Leidenschaft für alles, was mobil ist. Sie selbst pendelt regelmäßig vorwiegend zwischen Europa, Südamerika und den USA hin und her und berichtet über Mobilitätstrends aus der ganzen Welt. Seit 2016 ist sie Chefredakteurin von Mobility Mag.

KOMMENTIEREN