REISEN

Verschoben oder abgesagt? So steht es aktuell um Mobilitätsmessen weltweit

GIMS, Genfer Autosalon 2019, Nissan, Messe, Besucher
Zahlreiche Mobilitätsmessen, wie der Genfer Autosalon, mussten abgesagt oder verschoben werden. Eine Übersicht. (Foto: GIMS Media Center)

Die Coronavirus-Pandemie hat unseren Alltag stark eingeschränkt. Veranstaltungen auf der ganzen Welt können nicht stattfinden und das betrifft natürlich auch zahlreiche Mobilitätsmessen. Einige sind abgesagt, andere verschoben. Eine Übersicht. 

Die Kulturbranche auf der ganzen Welt steckt in einer Krise. Das Coronavirus krempelt unser Leben momentan komplett auf Links. Clubs, Bars, Restaurants und Fitnessstudios müssen schließen, Menschen zu Hause bleiben und selbstverständlich auch viele Veranstaltungen abgesagt oder verschoben. Das gilt natürlich auch für Mobilitätsmessen sowie Tourismusmessen auf der ganzen Welt.

Wir möchten dir deshalb einmal eine Übersicht dazu verschaffen, welche Mobilitätsmessen in Deutschland, Europa und der ganzen Welt bislang abgesagt beziehungsweise verschoben worden sind. Soweit bekannt, haben wir die neuen Termine für dich zusammengetragen.


Neue Stellenangebote

Reiseverkehrs- bzw. Tourismuskaufmann/ -frau (m/w/d)
Reiseland GmbH & Co. KG in verschiedene Standorte in der Region Mitte
Reiseverkehrs- bzw. Tourismuskaufmann/-frau (m/w/d)
Reiseland GmbH & Co. KG in verschiedene Standorte in der Region Nord

Alle Stellenanzeigen


Diese können sich selbstverständlich ändern. Wenn du daher eine bestimmte Messe besuchen wolltest, empfehlen wir dir vorsichtshalber, nach Updates auf den verlinkten Messeseiten nachzuschauen.

Mobilitätsmessen in Europa: Diese Events sind betroffen

Zunächst die erfreuliche Nachricht: Für viele Veranstaltungen stehen bereits konkrete vorläufige Nachholtermine im Sommer oder Herbst 2020 fest. Ob die Mobilitätsmessen dann auch wirklich stattfinden können, bleibt jedoch erstmal abzuwarten.

Fest steht aber, dass wir zumindest vorsichtig optimistisch davon ausgehen können, zahlreiche Messen später doch noch besuchen können.

Belgien

In Belgien hat es die AutoTechnica in Brüssel erwischt, die vor allem auch wichtig für Fachleute der Automobilbranche ist. Die Messe wurde, so der aktuelle Stand, auf Herbst 2020 verschoben.

Dänemark

Der große Oldtimer- und Teilemarkt Bilmesse & Brugtmarked hätte eigentlich im März stattfinden sollen. Doch wenn alles gut geht, kann die Messe ebenfalls im Herbst 2020 nachgeholt werden.

Deutschland

Mit der ITB Berlin ist in Deutschland zum Beispiel auch die seit 1966 bestehende Leitmesse der weltweiten Tourismus-Branche komplett abgesagt. Für einige Messen, wie die Auto-Welt in Dortmund, stehen erfreulicherweise aber auch schon vorläufige spätere Termine fest.

Frankreich

In Frankreich hat man die Classic Cars Exhibition und das Avignon Motor Festival, das sich der Mobilität von gestern und heute widmet, mutigerweise schon in den Mai 2020 verlegt.

Italien

Der Nachholtermin für die Roma Motodays ist schon Mitte April 2020, möglicherweise muss die Messe also nochmal verschoben oder sogar abgesagt werden. Für die anderen Veranstaltungen, die neu im kommenden Herbst angesetzt sind, sieht die Lage entspannter aus.

Niederlande

Die Transport Compleet gilt als Fachmesse für die komplette Transport-Industrie und findet nun voraussichtlich Anfang Dezember statt.

Österreich

Österreich hat das Coronavirus ebenfalls stark getroffen. Südösterreichs größte Neuwagenmesse, die AutoEmotion, hat daher leider auch noch keinen Ersatztermin gefunden.

Polen

In Polen könnte es mit den auf Mitte Mai 2020 verschobenen Mobilitätsmessen wegen des Coronavirus zeitlich wiederum eng werden.

Schweden

Die Bilsport Performance & Vustom Motor Show, eine Ausstellungsmesse für Auto und Motorrad, findet dieses Jahr nicht mehr statt. Auch die Svenska Cycelmässan ist auf unbestimmte Zeit verschoben.

Schweiz

Leider muss in diesem Jahr der Genfer Autosalon komplett ausfallen. Das ist vor allem deshalb schade, weil sie einer der Top-Veranstaltungen in der Automobilindustrie weltweit ist und immer wieder mit ausgefallenen Konzepten daherkommt.

Spanien

Die EXPO Ausstellung für Geschäftsreisen und MICE in Madrid wiederum hat im Herbst einen neuen Termin gefunden. Die Motorradmesse Vive la Moto fällt in diesem Jahr aber leider aus.

Türkei

Die Automechanika in Istanbul ist die größte Fachmesse der Automobilindustrie in der Türkei. Umso erfreulicher ist es, dass sie Ende Juni stattfinden kann.

Mobilitätsmessen in Asien: Diese Events sind betroffen

Auch in Asien hat sich das Coronavirus ausgebreitet und das öffentliche Leben stark eingeschränkt. Folgende Mobilitätsmessen finden deshalb später oder gar nicht statt.

Aserbaidschan

Bangladesh

China

China hat bereits besonders stark unter dem Coronavirus gelitten. Für die meisten Events stehen deshalb auch noch keine festen Nachholtermine fest.

Indien

Indonesien

Japan

Korea

Oman

Pakistan

Saudi-Arabien

Singapur

Taiwan

Vereinigte Arabische Emirate

Vietnam

Mobilitätsmessen in Nordamerika: Diese Events sind betroffen

Insbesondere in den USA, aber auch in Kanada und Mexiko müssen derzeit viele Mobilitätsmessen verschoben oder abgesagt werden.

Kanada

Mexiko

USA

Mobilitätsmessen in Südamerika: Diese Events sind betroffen

Mobilitätsmessen in Afrika: Diese Events sind betroffen

Mobilitätsmessen in Australien und Neuseeland: Diese Events sind betroffen

Falls du noch weitere Informationen zu anderen Messen und Events oder Fragen zu bestimmten Mobilitätsmessen hast, die wir nicht erwähnt haben, lass es uns gerne in den Kommentaren wissen!

Zum Weiterlesen:


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Vivien Stellmach

Vivien Stellmach ist seit Mai 2019 Redakteurin beim Mobility Mag.
Nebenbei schreibt sie als freie Autorin über alternative Musik für das VISIONS Magazin. Sie liebt Fußball, steht seit ihrem siebten Lebensjahr selbst auf dem Rasen und hält zum SV Werder Bremen.

KOMMENTIEREN