GRÜN REISEN

Die Top Ten Reiseziele 2020 – für alternative Reisende

Wieso zu den typischen Urlaubsorten reisen, wenn es so viele andere spannende Reiseziele gibt? Schließlich sind All-inclusive-Urlaube oder mit Touristen überlaufene Sehenswürdigkeiten auch nicht für jeden etwas. Genau dafür haben wir für dich unsere Top Ten Reiseziele 2020 herausgesucht. 

Jeder hat andere Vorstellungen von seinem Urlaub. Einige wollen mitten im Geschehen sein, andere lieben Städte-Trips und wieder andere bevorzugen Pauschalreisen, bei denen sie sich um nichts kümmern müssen.

Doch natürlich gibt es auch Reisende, die gerne abseits der großen Touristenhochburgen reisen oder auch glücklich ohne die großen „Must-See-Sehenswürdigkeiten“ sind.


Neue Stellenangebote

Reiseverkehrs- bzw. Tourismuskaufmann/ -frau (m/w/d)
Reiseland GmbH & Co. KG in verschiedene Standorte in der Region Mitte
Reiseverkehrs- bzw. Tourismuskaufmann/-frau (m/w/d)
Reiseland GmbH & Co. KG in verschiedene Standorte in der Region Nord
Reiseverkehrs- bzw. Tourismuskaufmann/-frau (m/w/d)
Reiseland GmbH & Co. KG in verschiedene Standorte in der Region A9/Berlin

Alle Stellenanzeigen


Genau für diese Gruppe haben wir, inspiriert vom Guardian, eine Liste unserer persönlichen Top Ten alternativen Reiseziele 2020 zusammengestellt.

Platz 10: Slowenien

Slowenien ist ein kleines, aber wunderschönes Land, vor allem, wenn du Natururlaube liebst. 60 Prozent des Landes besteht aus Wald und so lockt Slowenien mit vielen Wanderwegen (wie etwa dem neu eröffneten 270 Kilometer langen Juliana Weg) oder Radwegen.

Wer besonders umweltbewusst reisen möchte, kann die Radtouren von Bike Slovenia Green ausprobieren. Hierbei werden nur solche Ziele angefahren, die das Umweltzertifikat „Slovenia Green“ erhalten haben.

Slowenien, Alpen, Berge, wandern

Platz 10: Slowenien. (Foto: Pixabay / www-erzetich-com)

Vor und zurück geht es mit den Pfeilen unter der Überschrift.


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Marinela Potor

Marinela Potor ist Journalistin mit einer Leidenschaft für alles, was mobil ist. Sie selbst pendelt regelmäßig vorwiegend zwischen Europa, Südamerika und den USA hin und her und berichtet über Mobilitätstrends aus der ganzen Welt. Seit 2016 ist sie Chefredakteurin von Mobility Mag.

KOMMENTIEREN