Transport

Nürnberg startet erste Ticketsharing-App in Deutschland

geschrieben von Marinela Potor

Ihr wohnt in Nürnberg, wollt gerade in den Bus einsteigen und merkt: „Ups, ich habe gar keine Fahrkarte?“ Dann haltet euch fest, denn die VAG (Verkehrs-Aktiengesellschaft Nürnberg) hat jetzt genau dafür eine neue Mitfahr-App herausgebracht und somit das erste appbasierte Ticketsharing-Angebot in Deutschland geschaffen.

Die Idee folgt ganz dem Sharing-is-Caring-Gedanken. Wie auch schon bei klassischen Mitfahrgelegenheiten, verbindet die VAG Mitfahr-App Fahrgäste, die ein Mitfahrticket haben mit denen, die ein Ticket brauchen.

App in Beta-Version: Feedback erwünscht

Sagen wir, ihr habt eine Fahrkarte, bei der ihr andere Passagiere mitnehmen dürft. Ihr seid aber gerade allein unterwegs. Dann stellt ihr die Mitfahr-Verfügbarkeit in die App ein und interessierte Mitfahrer können sich einklinken – und so bei euch mitfahren.

Das funktioniert folgendermaßen: Wer eine Mitfahrgelegenheit sucht, öffnet die App, sucht nach der gewünschten Strecke zur gewünschten Zeit und das System zeigt dann passende Angebote an. Wird ein passendes Mitfahr-Ticket gefunden, können Nutzer sich kontaktieren. Die App selbst ist bis dahin anonym. “Ob die User dann zur endgültigen Absprache zum Beispiel Telefonnummern austauschen, bleibt selbstverständlich den beiden Parteien überlassen,” betont die VAG.

Ticketsharing Mitfahr-App Nürnberg VAG

So funktioniert das Ticketsharing (Screenshot: Google Play)

Sollte ein Nutzer keine passende Mitfahrgelegenheit über die App finden, wird ihm – netterweise – der Weg zum Ticket-Onlineshop angezeigt.

Die App ist ab sofort für iOS und Android verfügbar, allerdings noch in der Beta-Version. Das Feedback der Nürnberger Fahrgäste ist damit ausdrücklich erwünscht.

Alle sind glücklich

Die Idee zur App entstand während der Future Mobility Days in Nürnberg und wurde von insertEFFECT, einer IT-Agentur für mobile Dienstleistungen umgesetzt. Das Unternehmen scheint sehr “happy” über die Mitfahr-App zu sein. In einer Pressemitteilung dazu heißt es:

  • Mitfahrer sind glücklich, weil sie Geld sparen und vielleicht sogar jemanden Nettes kennen lernen
  • Karteninhaber sind glücklich, weil sie etwas Gutes tun können
  • Der öffentliche Nahverkehr ist glücklich, weil die Presse positiv über das Unternehmen berichtet und das Image verbessert wird (das hört man selten so offen – Anm. d. Red.)
  • insertEFFECT ist glücklich, weil wir das tolle Projekt realisieren durften 🙂

Ganz klar, wer demnächst in den Nürnberger Öffis unterwegs ist, wird lauter glückliche Gesichter um sich sehen!

Auch spannend:


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Marinela Potor

Marinela Potor ist Journalistin auf Weltreise und Chefredakteurin vom Mobility Mag. Seit 2013 hat sie keinen festen Wohnsitz mehr und schlägt sich als digitale Nomadin um den Globus.

1 Kommentar

Kommentieren