TEILEN

Van Moof jagt Fahrraddiebe per App

Van Moof App Fahrraddiebe
Foto: Van Moof
geschrieben von Marinela Potor

Van Moof ist ein Start-up aus den Niederlanden, das Fahrraddiebe weltweit per App jagt. Wir stellen euch das Konzept vor.

In Deutschland wurden 2017 knapp 300.000 Fahrräder geklaut. Pro Stunde sind das im Schnitt 35 Räder, die geklaut werden. Und die Diebe? Werden meist nie gefunden. Die Aufklärungsquote bei Fahrraddiebstahl liegt hierzulande unter 10 Prozent.

Natürlich kann man sein Fahrrad versichern lassen. Dennoch ist es dann weg. Das niederländische Start-up Van Moof hat deshalb eine andere Idee. Das Unternehmen verkauft smarte Fahrräder mit einer unsichtbaren Alarmanlage und einem weltweiten Team von Detektiven.


Neue Stellenangebote

Fachpraktikant Konferenzmanagement und Event (m/w/d)
Autostadt GmbH in Wolfsburg
Praktikum in der Abteilung Live Communication -ITB 2020 –
Hamburg Tourismus GmbH in Hamburg
E-Mail Marketing Manager (m/w/d)
FTI Touristik GmbH in München

Alle Stellenanzeigen


Die Idee

Das Sicherheitssystem von Van Moof erfolgt in drei Stufen.

Sollte das smarte Fahrrad geklaut werden, schlägt es zunächst laut Alarm. Danach kann der Besitzer auf einer App erkennen, wo das Fahrrad ist. Im letzten Schritt wird schließlich ein globales Netzwerk von Fahrradjägern auf die Diebe angesetzt.

Die Technologie

Die Räder von Van Moof sind über smarte Technologie an eine App gekoppelt. Sie können daher erkennen, ob der Besitzer das Fahrrad aufschließt oder ein Dieb es entwendet.

Im letzten Fall schlagen sie laut Alarm. Kommt das Fahrrad dennoch weg, können Besitzer über die App nachverfolgen, wo das Fahrrad sich aktuell befindet. Im Regelfall findet sich das Rad in einem Umkreis von drei Kilometern wieder.

Sollte der Besitzer das Fahrrad dennoch nicht finden, werden die Fahrradjäger aktiviert. Van Moof nennt sie Bike-Hunter. Dabei handelt es sich um ein weltweites Netzwerk an Huntern. Sie sind zum Beispiel in Berlin und Amsterdam, aber auch in New York oder Tokio.

Sie machen sich dann im Namen der Community mithilfe der Ortung in der App auf die Suche nach den gestohlenen Fahrrädern.

Van Moof Bike Hunter Fahrradjäger App

Ein Bike-Hunter bei der „Arbeit“. (Foto: Van Moof)

Meistens findet die Jagd auf die Fahrraddiebe in der eigenen Ortschaft statt. In einem Fall jedoch, reiste ein Fahrradjäger sogar von Amsterdam nach Marokko, um die Diebe ausfindig zu machen.

Van Moof garantiert, dass gestohlene Räder durch dieses Netzwerk innerhalb von zwei Wochen wieder beim Besitzer auftauchen. Dennoch finden selbst die Bike-Hunter nicht immer die gestohlenen Räder. Aber die Erfolgsquote von Van Moof liegt bei 70 Prozent, und das ist um einiges besser als bei der Polizei.

Zum Weiterlesen


Vernetze dich mit uns!

Bleib am Puls der Mobilität und like uns auf Facebook und folge uns bei Twitter


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Marinela Potor

Marinela Potor ist Journalistin mit einer Leidenschaft für alles, was mobil ist. Sie selbst pendelt regelmäßig vorwiegend zwischen Europa, Südamerika und den USA hin und her und berichtet über Mobilitätstrends aus der ganzen Welt. Seit 2016 ist sie Chefredakteurin von Mobility Mag.

KOMMENTIEREN