Start-ups Transport

Autohersteller in Vietnam ließ Bürger über Design abstimmen – das ist das Ergebnis

VinFast Sedan
Der Sedan von VinFast (Foto: Screenshot Facebook / VinFast)
geschrieben von Marinela Potor

Was passiert, wenn nicht die Autohersteller, sondern die Verbraucher selbst ein Auto designen? Genau das hat der vietnamesische Autobauer VinFast ausprobiert und stellt jetzt die Ergebnisse vor.

Volkswagen, BMW, Daimler, Opel, Mercedes, Porsche, Audi, E.GO – an Autobauern fehlt es Deutschland wahrlich nicht. Ganz anders sieht es in Vietnam aus. Das Land hat gerade mal einen einzigen Autobauer, VinFast. Doch der hat sich für sein allererstes Auto etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Vietnamesische Bürger durften über das Design des ersten Modells abstimmen.

62.000 Vietnamesen stimmten über Design ab

Ganz ohne Profis lief es aber selbst bei VinFast nicht ab. Denn eigentlich ist die italienische Designfirma Pininfarina für das Design zuständig. Aus den ersten Entwürfen von Pininfarina, schnappte VinFast sich jedoch 20 Skizzen und ließ die Öffentlichkeit über ihr Wunschmodell abstimmen.

An der landesweiten Abstimmung beteiligten sich 62.000 Vietnamesen. Herausgekommen sind schließlich zwei Automodelle, ein Sedan und ein SUV.

VinFast SUV

So sieht das Sieger-Design für den SUV von VinFast aus (Foto: Screenshot Facebook / VinFast)

Offiziell sollten die Autos erst auf dem Autosalon Paris 2018 ab dem 4. Oktober vorgestellt werden. Doch VinFast konnte es offenbar nicht abwarten und zeigte jetzt schon in einigen Fotos die neuen crowd-designten Modelle.

Billige Arbeitskraft das einzig Vietnamesische?

Unverkennbares Markenzeichen ist dabei das „V“ vorne am Auto.

VinFast SUV Logo

Das „V“ ist das Markenzeichen von VinFast (Foto: Screenshot Facebook / VinFast)

Viel mehr als diese Fotos ist bisher über die Autos allerdings nicht bekannt.

VinFast hat Anfang des Jahres die vietnamesische Niederlassung von General Motors übernommen und nutzt nun nicht nur die Fabrik des US-Autobauers, sondern auch seine Expertise. Der CEO von VinFast ist Jim de Luca, der früher bei GM tätig war.

VinFast ist Teil des Konglomerats der Vingroup JS, die nun offenbar auch im Autobau der Welt zeigen möchte, was Vietnam zu bieten hat. Einige Kritiker monieren, dass zwischen US-amerikanischem CEO und italienische Design die billige Arbeitskraft wohl das einzige vietnamesische am Auto sei.

Doch viele Vietnamesen sind auch stolz auf ihre ersten „eigenen“ Autos. Die Modelle sollen ab September 2019 in den Verkauf gehen.

Zum Weiterlesen


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Marinela Potor

Marinela Potor ist Journalistin auf Weltreise und Chefredakteurin vom Mobility Mag. Seit 2013 hat sie keinen festen Wohnsitz mehr und schlägt sich als digitale Nomadin um den Globus.

Kommentieren