Anzeige

WebWeek 2018: Warum Nürnberg zum Hot Spot der New Mobility wird

Web Week Nürnberg 2018 Flyer
geschrieben von Gastautor

Wenn über die Zukunft von Mobilität gesprochen wird, dann meist in Berlin, München oder Hamburg. Modellregionen werden in und um diese Städte gegründet. Mit dem Mobility Track der WebWeek Nürnberg 2018 soll nun die Metropolregion Nürnberg auf die Mobilitäts-Landkarte gesetzt werden.

Zwar gibt es in Nürnberg einige etablierte Netzwerke und Cluster wie den CNA e.V., Bayern Innovativ Automotive, E-Mobilisten oder die Veranstaltungen des ZD.B, trotzdem fehlt die öffentliche Wahrnehmung und ein Raum zum gemeinsamen Experimentieren.

Daher nutzte die insertEFFECT GmbH das Zusammenkommen der regionalen Akteure bei ihrem Event „Future Mobility Days 2017“ zur Gründung eines losen Zusammenschlusses, das New Mobility Nürnberg Netzwerk (Nmnue).

Selbst aktiv werden, statt auf Silicon Valley warten

Als von den Machern der WebWeek die Idee mit den Themen-Tracks entstand und an insertEFFECT als Koordinator des Netzwerkes herangetragen wurde, waren diese sofort Feuer und Flamme.

Es bedurfte keiner Überredungskunst, das New Mobility Nürnberg Netzwerk für diese Ideen zu begeistern. Denn die Akteure sind überzeugt, dass nur durch Austausch und Interaktion aller Akteure die Zukunft der Mobilität erfolgreich gestaltet werden kann.

Mit der Eventreihe leisten wir gemeinsam einen Beitrag, um Wissenschaft und Forschung, Unternehmen und Start-ups, Kommunen und Bürger miteinander zu vernetzen sowie den aktiven Austausch zu fördern.

Damit soll auch die Metropolregion Nürnberg als Innovationslabor für die Mobilität von morgen bekannter gemacht und gestärkt werden.

Wir wollen nicht darauf warten, dass die Silicon Valley-Riesen den deutschen Markt gestalten, sondern selbst eigene Unternehmen und Start-ups ermutigen diesen Markt zu entwickeln.

Gemeinsam ist es uns gelungen ein facettenreiches sechstägiges Programm zu entwickeln, das für verschiedene Expertenkreise, kommunale Entscheider, Bürger und sogar Kinder spannende Angebote bereit hält. Die ganze Bandbreite der aktuellen Themen aus der Mobilitätsbranche werden dabei an mehreren Tagen durch unterschiedliche Eventformate erlebbar.

Von einem geselligen Netzwerkabend, als Start der Track-Woche, über eine Unkonferenz, bei der die Teilnehmer das Programm selbst gestalten, bis hin zu klassischen Konferenzen, einer Besichtigung der VAG-Leitstelle und einem Workshop zur Zukunft der Mobilität mit Kindern sowie einer Mobility Service Jam ist für jeden etwas dabei.

Nürnberg als Hot-Spot der neuen Mobilität

Für die Zeit vom 15. bis 20. Oktober wird Nürnberg zum Hot-Spot der neuen Mobilität! Ein Besuch in Nürnberg lohnt sich, wie die Programmübersicht zeigt.

Montag 15.10. 19:00-21:30 Uhr: Meetup NMnue by PB Consult

Los geht’s am Montag mit einem Netzwerktreffen zur neuen Mobilität. In lockerer Atmosphäre haben Mobilitäts-Passionisten, die die Zukunft der Mobilität aktiv mitgestalten möchten die Chance, sich in einem offenen Format auszutauschen.

Dienstag 16.10. 09:00-18:00 Uhr: Future Mobility & Urban Development Camp by InsertEFFECT

Die Unkonferenz zur neuen Mobilität und Stadtentwicklung wird 200 Menschen unterschiedlicher Expertise zusammenbringen und eine Plattform bieten, sich zu vernetzen, Visionen zu teilen, neue Ideen entstehen zu lassen und Hürden aus dem Weg zu räumen.

Die Keynote Speaker werden den TeilnehmerInnen zu Beginn spannende Impulse für den Tag mit auf den Weg geben, die gerne in die nachfolgenden Themen-Sessions aufgegriffen werden können.

Alle sind aufgerufen, interessante Beiträge, Diskussionsthemen und Workshops mitzubringen. Das Programm wird zu Beginn gemeinsam festgelegt.

Mittwoch 17.10. 09:00 – 10:30: G1 – Der Neue für Nürnberg by VAG

Vorstellung des G1 als neues U-Bahn-Fahrzeug ab 2019 und Informationen zur Entwicklung
der Nürnberger U-Bahn.

Mittwoch 17.10. 10:30-12:00 Uhr: Zukunft elektronisches Ticketing und Einblicke in die Leitstelle by VAG

Hier gibt es Einblicke was bisher im Bereich eTicket und Ticketsystem erreicht wurde. Außerdem gibt es interessante Einblicke in die Digitalisierungsvision eines zukünftigen automatischen Fahrgeldmanagementsystems.

Mittwoch 17.10. 19:00 – 21:30 Uhr: 12min.INNOVATE – Digitale Innovationen in der Mobilität by 12min.me e.V.

Drei Speaker, jeweils 12 Minuten Zeit, keine Sekunde länger! Das Thema lautet: „Digitale Innovationen in der Mobilität.“ Im Anschluss an den Vortrag finden jeweils 12 Minuten Q&A und 12 Minuten Networking statt.

Mittwoch 17.10. 15:00-17:00 Uhr: Lasst uns gemeinsam die Mobilität der Zukunft bauen! (für Kinder von 8 – 12) by Bayern Innovativ

Charlotte Wallin von der KinderUni Kempten erklärt zu Beginn alles rund um das Thema Elektromobilität. Danach dürfen die Kids selbst kreativ werden!

Mittwoch 17.10. 19:00-21:00 Uhr: Elektromobilität für Fahrzeugflotten by Bayern Innovativ

Wann rechnet sich für Flottenbetreiber ein Umstieg auf Elektromobilität? Wo gibt es Beratung und welche Förderungen können in Anspruch genommen werden? Charlotte Wallin von der Hochschule Kempten beantwortet Fragen wie diese und stellt den „Mobilitätscheck“ von Bayern Innovativ vor.

Donnerstag 18.10. 09:00-18:00 Uhr: Mobilität querdenken – die Plattform für Querdenker, Weiterdenker, Umdenker, Vordenker… by Bayern Innovativ

Das Thema Mobilität wird aus verschiedenen Perspektiven und quer über Branchen- und Technologie-Grenzen hinweg beleuchtet werden. Gemeinsam sollen Impulse und Denkanstöße zur zukünftigen Gestaltung eines neuen Mobilitäts-Ökosystem gesetzt werden.

Freitag und Samstag 19. & 20.10.: Mobility Jam – Data driven Mobility Services by Josephs und TU Illmenau

Am Freitag und Samstag findet der Jam im Josephs statt. Gemeinsam mit der TU Ilmenau werden in Sessions von 4 bis 5 Stunden Themen rund um „Datenbasierte Dienstleistungen im Mobilitätsbereich“ im Mittelpunkt stehen.

Der Mobility Jam ist der kreative Freiraum, mit etwas anderem Workshop-Konzept, und das Experimentierfeld für alle Mobilitätsnutzer, Design-Enthusiasten, Entwickler und Verkehrsexperten.

Samstag 20.10., 09:30-13:00 Uhr: AUTOnom – Das Verkehrsforum 2018 by ADAC Nordbayern

Am Samstag steht außerdem das Verkehrsforum 2018, organisiert vom ADAC Nordbayern auf dem Programm. Im ADAC Fahrsicherheitszentrum in Schlüsselfeld wird in einer offenen Podiumsdiskussion über das Potenzial autonomer Fahrzeuge den Verkehr zu revolutionieren debattiert. Vertreter aus Politik, Verbänden und Industrie nehmen an der Diskussion teil.

Warum insertEFFECT den Track koordiniert

Mit den Future Mobility Days ist uns bereits ein Event gelungen, mit dem wir eine Plattform für Netzwerk, Diskussion und den Beginn von Partnerschaften und neuen Produkten geschaffen haben.

Nun wollen wir das Ganze ausweiten und dem Thema „neue Mobilität“ noch mehr Raum für Diskurs, Miteinander, Ideen, Möglichkeiten geben: mit einem Sechs-Tage-Mobility-Track im Rahmen der WebWeek Nürnberg – Festival der digitalen Gesellschaft.

Sechs Tage sollen sich Menschen mit Visionen für eine neue Mobilität austauschen können, Neues erleben, Neues entstehen lassen und Impulse und Motivation daraus schöpfen.

Eine aktuelle Eventübersicht, weitere Infos und Anmeldungen zu den Events findet Ihr hier.


Vernetze dich mit uns!

Like uns auf Facebook oder folge uns bei Twitter


Über den Autor

Gastautor

Hin und wieder schreiben Gastautoren Texte auf Mobility Mag. Du möchtest auch? Schreib uns eine Mail an post@mobilitymag.de – wir freuen uns drauf!

Kommentieren