TEILEN

Wuidi verhindert Wildunfälle

Wuidi Wildwarner App Screenshot Android
Über 10.000 Android-Nutzer haben Wuidi Wildwarner heruntergeladen. (Foto: Wuidi GmbH)
geschrieben von Marinela Potor

Alle zwei Minuten verursacht ein Wildtier einen Unfall auf deutschen Straßen. Die App Wuidi Wildwarner möchte das stoppen.

Die besten Mobility-Ideen sind oftmals nicht die abstrakten, futuristischen Ideen, sondern die praktischen. Zum Beispiel sorgen sie – wie die App Wuidi Wildwarner – dafür, dass weniger Wildunfälle passieren.

Die Idee

Alle zwei Minuten verursacht ein Wildtier einen Unfall auf deutschen Straßen. Pro Jahr kommt damit ein Versicherungsschaden von rund 630 Millionen Euro zusammen – von der Gefährdung der Tiere und Autofahrer einmal ganz abgesehen.


Neue Stellenangebote

Werkstudent Sales Support (m|w|d)
Regiondo GmbH in München
Werkstudent Lead Management (m|w|d)
Regiondo GmbH in München
Praktikum Lead Management (m|w|d)
Regiondo GmbH in München

Alle Stellenanzeigen


Genau das möchte die App Wuidi Wildwarner vermeiden. Die App der gleichnamigen Wuidi GmbH aus Bayern entstand 2014 nachdem einer der drei Gründer selbst einen Wildtierunfall hate.

Die App ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar. Bislang wurde sie allein im Google Playstore über 10.000 Mal heruntergeladen.

So funktioniert es

Wuidi funkioniert wie ein Radar für Wildwechsel. Die App warnt Autofahrer, wenn sie durch eine gefährliche Region fahren. Das passiert entweder direkt über die App oder über das Navigationssystem im Auto, an das man die App ebenfalls anschließen kann.

Wann ist eine Region aber im Sinne von Wildwechsel gefährlich? Diese Informationen trägt Wuidi aus verschiedenen Quellen zusammen. Dazu werden Daten zu Wildunfällen in der Vergangenheit, Gefahrenschwerpunkten von Jägern oder auch Wetter und Brunftzeiten zusammengetragen. Am Ende lässt sich so erkennen, welche Zonen besonders gefährlich sind.

Autofahrer können dann hier bei einer Warnung besonders aufmerksam fahren und Wildunfälle vermeiden. Sollte es dennoch zu einem Unfall kommen, bietet Wuidi eine Anleitung, wie man sich zu verhalten hat und stellt über die GPS-Funktion der App ebenfalls einen Kontakt zur nächsten Polizeibehörde her.

So sorgt Wuidi dafür, dass weniger Wildunfälle passieren und insgesamt mehr Sicherheit auf den Straßen herrscht.

Zum Weiterlesen


Vernetze dich mit uns!

Bleib am Puls der Mobilität und like uns auf Facebook und folge uns bei Twitter


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Marinela Potor

Marinela Potor ist Journalistin mit einer Leidenschaft für alles, was mobil ist. Sie selbst pendelt regelmäßig vorwiegend zwischen Europa, Südamerika und den USA hin und her und berichtet über Mobilitätstrends aus der ganzen Welt. Seit 2016 ist sie Chefredakteurin von Mobility Mag.

KOMMENTIEREN