REISEN

Zugreisen: Für einen Euro durch Europa

Zug, Zugfahrt, Landxhaft
Wer sucht, der kann unglaublich günstige Zugstrecken durch Europa finden. (Foto: Unsplash / JK)

Zugfahrten in Europa für nur einen Euro? Die gibt es wirklich! Und das ist nur eins der vielen erstaunlich günstigen Angebote für Zugreisen in Europa. 

Wer suchet, der findet heißt es so schön. Das gilt insbesondere für günstige Zugreisen!

Den besten Beweis dafür hat nun das Magazin „Hidden Europe“ geliefert. Das Magazin widmet sich der langsamen Entdeckung unseres Kontinents, und dazu gehören auch Zugreisen.


Neue Stellenangebote

Systemingenieur / SPS-Programmierer / Inbetriebnehmer Schwerpunkt Wasserstofftankstellen (m/w/d)
MAXIMATOR GmbH in Nordhausen
Software-Entwickler/in UX/Pipeline (m/w/d)
a&m creative services in Halle (Saale)
Techniker (m/w/d) oder Medizintechniker (m/w/d)
K. Kolckhorst Service Ges. für medizinische Geräte mbH in Kassel

Alle Stellenanzeigen


Dabei hat das Magazin nun ein besonders attraktives Schnäppchen aufgetan: Eine vierstündige Zugfahrt von Frankreich nach Spanien für lediglich einen Euro.

Traumstrecke für einen Euro

Genau genommen handelt es sich dabei um die Strecke von Avignon nach Portbou, ein Schmuckstück für Freunde von schönen Zugreisen.

Die Fahrt führt nämlich durchs Rhonetal, entlang der Küste von Languedoc und schließlich gen Pyrenäen. Südlich von Perpignan kannst du vom Zug aus auch die Côte Vermeille sehen, eine Landschaft, die schon Matisse und Picasso begeisterte.

Und das beste daran: Diese Strecke, die knapp vier Stunden dauert, kannst du für den sagenhaft günstigen Preis von einem Euro zurücklegen.

Dazu musst du allerdings etwas pfiffig bei der Suche werden, beziehungsweise einen flexiblen Reiseplan haben. Denn reguläre Fahrkarten kosten eigentlich 44,80 Euro. Doch: Für jeden Zug gibt es ein kleines Kontingent an Ein-Euro-Tickets.

Die ergatterst du entsprechend natürlich am besten, wenn du etwas weiter im Voraus suchst, maximal aber drei Wochen im Voraus, vorher werden die Deals wohl nicht veröffentlicht.

Es kann sein, dass du ein bisschen mit den Tagen experimentieren musst, bis du das Ticket findest. Unter der Woche stehen die Chancen zudem besser als am Wochenende oder an Feiertagen.

Diesen speziellen Euro-Deal findest du übrigens auch auf anderen Strecken in der Region. Voraussetzung ist, dass es sich dabei um Direktzüge handelt. Die Fahrkarten findest du auf verschiedenen Plattformen, zum Beispiel auch auf Raileurope.

Doch auch auf anderen Routen finden sich überraschend günstige Zugreisen. Auch hier muss man allerdings etwas suchen.

Günstige Zugreisen bei Grenzübergängen

So kannst du beispielsweise auf der Strecke Berlin-Gesundbrunnen nach Szczecin (Stettin) fat zehn Euro sparen, wenn du clever buchst. Wenn du den Zug von Berlin nach Stettin buchst, kostet die Strecke bei der Deutschen Bahn 31,70 Euro.

Buchst du allerdings separat, erst den Direktzug nach Tantow und dann die Weiterfahrt nach Stettin, zahlst du 15,20 Euro für die erste Strecke und 6,90 Euro für die zweite und damit nur 22,10 Euro – obwohl es eigentlich die gleiche Zugfahrt ist.

Grenzfahrten sind generell ein guter Tipp, um bei Zugfahrten zu sparen.

Normalerweise zahlst du eigentlich einen Aufpreis für die Grenzüberschreitung, doch es gibt Ausnahmen.

Zugreisen von Deutschland nach Luxemburg erhältst du etwa ebenfalls zu lächerlich günstigen Preisen. Das liegt natürlich vor allem daran, dass Luxemburg beschlossen hat, seinen öffentlichen Transport gratis zu gestalten.

Als Konsequenz zahlst du beispielsweise für eine Hin- und Rückfahrt von Trier nach Luxemburg lediglich fünf Euro.

Günstige Zugreisen findest du aber auch in Italien. Für die Strecke Rom – Neapel (etwa 200 Kilometer) zahlst du für die langsame Verbindung (drei Stunden) 13 Euro. Das ist weniger als ein Cent pro Kilometer. Die Strecke Berlin – Hamburg (ca. 280 Kilometer) gibt es per direkter Verbindung auch schon ab 18 Euro zu haben.

Zugegeben: Um die günstigen Verbindungen zu finden, braucht es manchmal etwas Zeit und natürlich bist du klar im Vorteil, wenn du flexibel buchen kannst. Doch vielleicht ist gerade dieser Sommer, in dem das Reisen etwas anders läuft als in anderen Jahren, ein guter Zeitpunkt, um es mal auszuprobieren.

Zum Weiterlesen


Teile diesen Beitrag!

Über den Autor

Marinela Potor

Marinela Potor ist Journalistin mit einer Leidenschaft für alles, was mobil ist. Sie selbst pendelt regelmäßig vorwiegend zwischen Europa, Südamerika und den USA hin und her und berichtet über Mobilitätstrends aus der ganzen Welt. Seit 2016 ist sie Chefredakteurin von Mobility Mag.

3 Kommentare

KOMMENTIEREN